Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ägypten beschuldigt "Terroristen" der Ermordung eines Italieners

Ägypten beschuldigt "Terroristen" der Ermordung eines Italieners
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das ägyptische Präsidentenbüro hat im mysteriösen Todesfall des italienischen Doktoranden Giulio Regeni “Terroristen” für dessen Ermordung verantwortlich gemacht. Das Ziel der Täter sei eine Spaltung zwischen Ägypten und Italien, hieß es.

Der Student war Ende Januar in Kairo verschwunden. Nach dem Auffinden seiner Leiche neun Tage später wurden Folterspuren am Körper festgestellt.

Ägyptische Behörden haben Foltervorwürfe in dem Fall mehrfach bestritten. Italien beklagte an diesem Mittwoch wiederholt eine mangelnde Kooperationsbereitschaft Ägyptens.

Regenis Schwester forderte internationalen Druck auf die Ermittlungen