Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kolumbien: Taxifahrer in Bogota protestieren gegen Uber-Fahrdienst

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kolumbien: Taxifahrer in Bogota protestieren gegen Uber-Fahrdienst
Schriftgrösse Aa Aa

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota haben Taxifahrer gegen den Fahrdienst Uber protestiert. Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Mehr als ein Dutzend Menschen wurden festgenommen. Medienberichten zufolge wurden vier Polizisten verletzt.

Nach Ansicht der Taxifahrer hat Uber einen Wettbewerbsvorteil, weil die Fahrer von zahlreiche Gebühren befreit sind. Aus Protest blockierten sie mit ihren Fahrzeugen einige Hauptverkehrsadern der Millionenstadt.