EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Islamisten enthaupten kanadische Geisel auf Philippinen

Islamisten enthaupten kanadische Geisel auf Philippinen
Copyright 
Von Christoph Debets mit CBC, dpa, Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nur vier Stunden nach Ablauf eines Ultimatums ist der abgetrennte Kopf eines von Islamisten entführten Kanadiers auf der philippinischen Insel Jolo entdeckt worden.

WERBUNG

Nur vier Stunden nach Ablauf eines Ultimatums ist am Montag der abgetrennte Kopf eines von Islamisten entführten Kanadiers auf der philippinischen Insel Jolo entdeckt worden. Die Abu-Sayyaf-Miliz hatte für die Freilassung von John Ridsdel 300 Millionen Pesos (5,7 Millionen €) gefordert. Die philippinischen Sicherheitsorgane intensivierten ihre Fahndung nach den Entführern.

“Armee und Polizei werden nicht nachlassen in ihren gemeinsamen, intensiven Operationen zur Neutralisierung dieser rechtlosen Elemente und zur Beseitigung zukünftiger Bedrohungen von Recht und Ordnung. Wir werden mit der ganzen Kraft des Gesetzes dafür sorgen, dass diese Verbrecher bestraft werden”, erklärte Superintendent Wilben Mayor.

Kanadas Premierminister Justin Trudeau verurteilte die Ermordung als “abscheuliche Tat”. Näher äußern wollte er sich zu dem Fall nicht – auch um das Leben weiterer Geiseln nicht zu gefährden:

“Dies war ein kaltblütiger Mord und die Verantwortung liegt bei den Terroristen, die ihn verübt haben”, sagte Trudeau in Kananaskis in der Provinz Alberta.

Fisher: John Ridsdel was an adventurer, but he was no cowboy https://t.co/UpoyOA497y#ottnewspic.twitter.com/147iUrC7xt

— Ottawa Citizen (@OttawaCitizen) April 26, 2016

John Ridsdel war im September zusammen mit einem weiteren Kanadier, einem Norweger und einer Filipina aus einer Ferienanlage auf der Urlaubsinsel Samal verschleppt worden.

Der 68-jährige arbeitete, bevor er in Altersteilzeit ging, in Führungsposition für die philippinische Tochter des kanadischen Bergbaukonzerns TVI Pacific.

Die Abu-Sayyaf-Miliz ist eine militante islamistische Untergrundorganisation, die seit 1991 im Süden der Philippinen operiert. Nach eigenen Angaben will sie die Christen aus dem muslimischen Süden der sonst überwiegend katholischen Philippinen durch Gewaltakte vertreiben.

Die Abu-Sayyaf ist berüchtigt für Sprengstoffanschläge, Entführungen, Erpressungen und Enthauptungen. Sie verfügt über etwa 400 bewaffnete Kämpfer und ist in mehrere Gruppen zersplittert.

Mehr zum Thema

Im Wortlaut: Statement by the Prime Minister of Canada on the death of Canadian John Ridsdel

Im Wortlaut: Déclaration du premier ministre du Canada au sujet du décès de John Ridsdel

TVI Pacific Inc. (TVI)

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lehrermord bei Paris: Imame bedauern

Selenskyj herzlich in Kanada empfangen - Tote bei Luftangriff auf Cherson

Nach 18 Jahren Ehe: Justin Trudeau und Sophie Gregoire Trudeau kündigen Trennung an