Waldbrände in Kanada außer Kontrolle

Waldbrände in Kanada außer Kontrolle
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Inferno in der kanadischen Provinz Alberta ist vorerst nicht zu stoppen. Das von den Waldbränden betroffene Gebiet lag am Freitag bereits bei

WERBUNG

Das Inferno in der kanadischen Provinz Alberta ist vorerst nicht zu stoppen. Das von den Waldbränden betroffene Gebiet lag am Freitag bereits bei Tausend Quadratkilometern. Das entspricht in etwa der Größe von Berlin und Potsdam zusammen. Tausende Menschen sind auf der Flucht. Der Konvoi musste aufgrund des starken Rauchs und bis zu 60 Meter hohen Flammen mehrmals stoppen.

Die #Waldbrände in #Kanada sind völlig außer Kontrolle geraten. https://t.co/SoFBebpf5upic.twitter.com/r9Hp1NJYvD

— Der Tagesspiegel (@tagesspiegel) 6. Mai 2016

Der kanadische Premier Justin Trudeau erklärte: “Unsere Regierung hilft der Provinz Alberta, wo sie nur kann. Wir stellen Löschflugzeuge und Hubschrauber zur Verfügung sowie 7.000 Feldbetten für Evakuierte in Notzentren, 13.000 zusätzliche sind auf dem Weg. Wir behalten die Situation weiter im Auge. Angesichts der hohen Temperaturen und der sich ständig drehenden Winde raten wir allen Evakuierten vorsichtig zu sein.”

I will be in Fort Mac as soon as possible. Right now we will let first responders & officials do their work, with our full support.

— Justin Trudeau (@JustinTrudeau) 6. Mai 2016

Am schlimmsten von der Feuerwalze getroffen ist Fort McMurray. Tausende Gebäude fielen den Flammen zum Opfer. Den Feuerwehrleuten gelang es jedoch den Flughafen, das Krankenhaus sowie die Wasseraufbereitungsanlage der Stadt zu erhalten.

“A post-apocalyptic movie set”: The haunting journey inside the Fort McMurray fire zone https://t.co/47bGYe4pt2pic.twitter.com/KuycN5EVeA

— The New York Times (@nytimes) 7. Mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geheimnisvolles Schiffswrack vor Neufundland entdeckt

Europäische Union will Zusammenarbeit mit Kanada vertiefen

Selenskyj herzlich in Kanada empfangen - Tote bei Luftangriff auf Cherson