EU-Austritt: UKIP startet eigene Brexit-Kampagne

EU-Austritt: UKIP startet eigene Brexit-Kampagne
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die populistische und EU-skeptische Partei UKIP geht in Großbritannien auf Tour, um für den Austritt aus der Europäischen Union zu werben.

WERBUNG

Die populistische und EU-skeptische Partei UKIP geht in Großbritannien auf Tour, um für den Austritt aus der Europäischen Union zu werben. UKIP-Chef Nigel Farage startete damit seine eigene Kampagne. Ingesamt gibt es drei Anti-EU-Bewegungen. Farage erklärte, dass der 23. Juni zum britischen Unabhängigkeitstag werden würde, falls die Wähler für den Brexit stimmen: “Das Establishment, die Reichen, die Multinationalen und die großen Banken, sie haben in den vergangenen Jahren profitiert und ein gutes Leben geführt. Und auf der anderen Seite haben wir die Bürger.”

Just launched UKIP's national tour on the open top #Brexit bus. It's time to liven up the #EUref campaign! pic.twitter.com/gxp8UVnyD9

— Nigel Farage (@Nigel_Farage) 20. Mai 2016

Die Kampagne für den Verbleib Großbritanniens in der EU bekam unterdessen Unterstützung von rund 300 britischen Künstlern. Die Schauspieler Keira Knightley, Benedict Cumberbatch, die Modedesignerin Vivienne Westwood und viele andere erklärten in einem offenen Brief, dass die Insel innerhalb Europas stärker, einfallsreicher und kreativer sei.

Brexit: Benedict Cumberbatch, Keira Knightley and more stars want Britain to remain in EU https://t.co/arYe0YYdOWpic.twitter.com/P2yloIAh0P

— Newsweek (@Newsweek) 20. Mai 2016

In Umfragen zeichnet sich derzeit ein denkbar knappes Ergebnis ab.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gehören die Falklandinseln zu Großbritannien? Neue Umfrage zeigt, dass die Meinungen in Europa auseinandergehen

König Charles III leidet an Krebs - laut Mitteilung des Buckingham Palace

London: Kew Gardens feiern Orchideen aus Madagaskar