Ermittlungen gegen Sänger Cliff Richard eingestellt

Ermittlungen gegen Sänger Cliff Richard eingestellt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Die Polizei hat ihre Ermittlungen gegen den britischen Schlagersänger Cliff Richard wegen Missbrauchsvorwürfen nach zwei Jahren eingestellt. Hintergrund waren Hinweise auf Vergehen an
einem Jungen in den 80er Jahren. Später kamen weitere Vorwürfe hinzu. Laut Staatsanwaltschaft reichten die Beweise für eine Anklage gegen den 75-Jährigen nicht aus.

Richard zeigte sich erleichtert, dass er keine weiteren rechtlichen Schritte wegen der “abscheulichen Vorwürfe” zu erwarten habe. Er habe in seinem Leben niemals jemanden belästigt.

Im August 2014 war das exklusive Anwesen des Musikers in der englischen Grafschaft Berkshire durchsucht worden. Später musste sich die Polizei entschuldigen, weil Reporter eines TV-Senders die Durchsuchung live im Fernsehen übertragen hatten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen

Bettwanzen und König Charles: Opfer russischer Desinformationskampagnen

Fälschungsverdacht: Kate-Foto von Agenturen zurückgezogen