Brasilianischer Senatsausschuss stimmt für Strafverfahren gegen Präsidentin Rousseff

Brasilianischer Senatsausschuss stimmt für Strafverfahren gegen Präsidentin Rousseff
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Sonderausschuss des brasilianischen Senats hat für die Einleitung eines Strafverfahrens wegen angeblicher Haushaltsmanipulierung gegen die suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff…

WERBUNG

Ein Sonderausschuss des brasilianischen Senats hat für die Einleitung eines Strafverfahrens wegen angeblicher Haushaltsmanipulierung gegen die suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff gestimmt. Sollte der Senat der Empfehlung folgen, wäre Rousseff der Amtsenthebung einen Schritt näher.

Rousseff wird vorgeworfen, Haushaltszahlen manipuliert zu haben, um vor ihrer Wiederwahl vor zwei Jahren, höhere Staatsausgaben als zulässig zu ermöglichen. Der Senat wird am Dienstag über den Kommissionsbeschluss abstimmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lula macht Rückzieher: keine Sicherheitsgarantie zum G20 Gipfel für Putin

Amazonas-Gipfel in Brasilien: Regierungschefs beraten über Schutz des Regenwaldes

Platzverweis für Bolsonaro