Trump - mehr und mehr Vorwürfe von Frauen

Trump - mehr und mehr Vorwürfe von Frauen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Donald Trump bestätigte in der zweiten Fernsehdebatte, er habe geredet, aber nichts getan. Jetzt berichten aber mehr und mehr Frauen von Übergriffen.

WERBUNG

US Präsidentschaftskandidat Donald Trump stand bisher nur wegen sexistischer Äußerungen unter Druck, “Umkleidekabinen-Gerede”, wie er es nannte. Konkrete Handlungen gegen Frauen hat er stets bestritten. Inzwischen mehren sich aber Berichte von sexuellen Übergriffen, die bis in die frühen 80er Jahre zurückreichen. Bei einem Flug sei Trump übergriffig geworden, hätte seine damals 38-jährige Sitznachbarin massiv belästigt. Der Vorfall sei über 30 Jahre her, damals hätte man sich nicht gewehrt, sondern sei nur ausgewichen, erklärte Jessica Leeds.

“Wie ein Octopus”: Die nytimes</a> lässt mutmaßliches Opfer von Donald Trump im Video zu Wort kommen. <a href="https://t.co/q4hmtPDegV">https://t.co/q4hmtPDegV</a> <a href="https://t.co/pBbw8NMn4R">pic.twitter.com/pBbw8NMn4R</a></p>&mdash; turi2 (turi2) 13. Oktober 2016

Linda Ross, Freundin und Nachbarin von Jessica Leeds: “Sie hat daran gedacht, an die Öffentlichkeit zu gehen, ich und andere haben sie dabei unterstützt. Nach der letzten Debatte haben wir darüber gesprochen und sie sagte, sie habe viele E-Mails bekommen, die sie ermutigen würden, an die Öffentlichkeit zu gehen. Ich denke, sie hat auch gefühlt, die Zeit ist jetzt reif.”

Ähnliche Vorwürfe kommen unter anderem von Natasha Stoynoff, einer Journalististin des amerikanischen People Magazine. Charlotte Triggs, Senior Redakteurin beim People Magazine “2005 machte sie eine Geschichte in seinem Anwesen Mar-a-lago mit den beiden an ihrem Hochzeitsatg. Als sich die schwangere Melania in einem anderen Raum für Fotos umzog, hat er Natasha weiter herumgeführt. In einem Raum schloss er die Tür, drückte sie gegen die Wand und küsste sie gegen ihren Willen. Sie war völlig geschockt, wusste nicht was sie tun sollte.”

Die neuen Vorwürfe kommen für Trump zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Er beschimpfte die Journalistin der “New York Times”, die die Vorwürfe veröffentlicht hatte, und drohte mit Klagen. Die New York Times reagierte gelassen.

The NYT's lawyer responded to a request from Donald Trump's lawyer to retract an article https://t.co/HJQTV3Bo4xpic.twitter.com/9KkJ6Vxauk

— The New York Times (@nytimes) 13. Oktober 2016

Donald Trump pushed back against what he called “false smears” from women who claimed unwanted advances https://t.co/H83VmMDdEV

— The New York Times (@nytimes) 13. Oktober 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump ungeeignet als Präsident, sagt Barack Obama

Der US-Wahlkampf wird noch schmutziger

Warum Donald Trump 175 Mio. Dollar Kaution gezahlt hat...