Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Oh, Asterix: Wie die Wallonen "gallisches Dorf" spielen - und was das mit den Briten zu tun hat

Oh, Asterix: Wie die Wallonen "gallisches Dorf" spielen - und was das mit den Briten zu tun hat
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der vergangenen Woche hat sich die Europäische Union auf Belgiens südliche Region Wallonien konzentriert – ein Top-Thema in Nachrichten- und Google-Suchtrends.

Eine kleine Region – verglichen mit der Europäischen Union – hat es geschafft, die Pläne der EU für das “Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen” CETA zwischen der Europäischen Union und Kanada zu verwirbeln. Es zielt auf die Beseitigung der Zölle auf die meisten Exporte und Importe zwischen den beiden – was diese Waren billiger machen würde. Es soll auch Investitionen einfacher machen.

Aber natürlich wird sich das ändern, wenn Großbritannien aus der Staatengemeinschaft ausscheidet. Wie sind also die Handels- und Investitionsverbindungen zwischen Kanada und Großbritannien. Und zwischen Großbritannien und den USA, ein anderes Abkommen betreffend: TTIP?

Ganz zu schweigen von der Gefahr, dass der ""Brexit" die Briten am Ende auch aus der Welthandelsorganisation WTO schleudern könnte" – ihre Mitglieder stehen für 90 Prozent des Welthandels.