Strom zu teuer: Frau stirbt bei von Kerze verursachtem Brand

Strom zu teuer: Frau stirbt bei von Kerze verursachtem Brand
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Spanien ist eine Frau bei dem Brand ihrer Wohnung in Reus in der Region Tarragona südlich von Barcelona ums Leben gekommen.

WERBUNG

In Spanien ist eine Frau bei dem Brand ihrer Wohnung in Reus in der Region Tarragona südlich von Barcelona ums Leben gekommen. Offenbar war die Matratze ihres Bettes in Brand geraten. Die 81-Jährige hatte seit zwei Monaten keinen Strom mehr, weil sie ihre Rechnungen nicht hatte bezahlen können. Um in der abendlichen Dunkelheit etwas zu sehen, benutzte die alte Dame Kerzen. Offenbar wurde der Brand durch eine dieser Kerzen verursacht.

Ein 43 Jahre alter Mann und ein Kind wurden durch das Feuer leicht verletzt.

Der Tod der alten Dame war Titelthema in der spanischen Presse und löste im Internet einen Sturm der Entrüstung aus.

Una anciana de Reus con la luz cortada muere en un incendio causado por la vela con la que se alumbraba https://t.co/lOWz4XevjB

— EL PAÍS (@el_pais) 15. November 2016

Auch der Chef der linken Partei PODEMOS kritisierte auf Twitter die Tatsache, dass die Frau sterben musste, weil sie die Elektrizitätsrechnung nicht bezahlen konnte.

Me hierve la sangre. Es sólo voluntad política prohibir a las eléctricas que puedan cortar la luz por no poder pagar https://t.co/uiIm0kaadf

— Pablo Iglesias (@Pablo_Iglesias_) 14. November 2016

Elektrizitätsgesellschaften in Spanien schalten Kunden, die ihre Rechnungen nicht bezahlen, häufig auch im Winter den Strom ab. Wegen der Wirtschaftskrise sind 22 Prozent der Menschen in Spanien von Armut bedroht, fünf Millionen Spanier leben in einer sogenannten “Energiekrise”.

Strompreise in Spanien gehören mit zu den teuersten in Europa.

Die 81-Jährige hatte offenbar Sozialhilfe ihrer Gemeinde bekommen, um ihre Wasserrechnung zu bezahlen, aber keine Hilfen für die Stromrechnung beantragt, wie die spanische Presse berichtet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien will Goldenes Visum abschaffen

Passagiere mit gefälschten Dokumenten: Spanische Behörden halten Kreuzfahrtschiff fest

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien