Italienischer Tourist in Rio von Drogenhändlern erschossen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Italienischer Tourist in Rio von Drogenhändlern erschossen

In Rio de Janeiro ist ein italienischer Tourist von Drogenhändlern erschossen worden. Der 52-jährige Motorrad-Tourist und sein Cousin hatten die berühmte Christusstatue besucht und sich auf dem Rückweg in eine Favela verirrt. Das Opfer habe eine Helm-Kamera getragen und sei von den Dealern für einen Polizisten gehalten worden. Sein Cousin wurde mehrere Stunden gefangen gehalten und später freigelassen.

Rio kämpft mit einer hohen Kriminalitätsrate; in der 6,5-Millionen-Einwohner-Stadt sind schwer bewaffnete Drogenbanden aktiv. Raubüberfälle und andere Gewalttaten sind an der Tagesordnung.