EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Orkantief über Skandinavien: Öresundbrücke und Fährstrecken gesperrt

Orkantief über Skandinavien: Öresundbrücke und Fährstrecken gesperrt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

"Barbara" erreichte Windgeschwindigkeiten von teilweise weit über 100 Stundenkilometern.

WERBUNG

Orkantief Barbara ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern über Teile Skandinaviens hinweggezogen. Zwischen Kopenhagen und Malmö musste die Öresundbrücke am Montagabend gesperrt werden. Die dänische Reederei Scandlines stellte mehrere Fährverbindungen ein, darunter die Strecke zwischen Gedser und der norddeutschen Hafenstadt Rostock.

Betroffen von dem Sturmtief waren auch Südschweden und Norwegen. An der norwegischen Nordseeküste gingen Meteorologen von bis zu zehn Meter hohen Wellen aus.

In den norddeutschen Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wurden schwächere Auswirkungen des Orkantiefs erwartet. Wetterexperten rechneten mit Windgeschwindigkeiten von rund 80 bis 120 Stundenkilometern.

Orkanböen mit mehr als 120 km/h: Sturmtief “Barbara” zieht über #Norddeutschland#Unwetterwarnunghttps://t.co/Nj4o8w8Tnl

— NDR Reporter (@NDRreporter) 26 December 2016

Sturm Barbara aktuell – Video von der Westerländer Promenade https://t.co/8p9ZYEzUpr

— Zèé SH (@DaPathanGuy) 27 December 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mit 145 km/h: Orkantief Sabine prallt auf Nordwesteuropa

20 Min. Fahrzeit: Kopenhagen und Malmö planen "erste internationale U-Bahn der Welt"

Russisches Kampfflugzeug verletzt schwedischen Luftraum