Mehr als 30 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Mehr als 30 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Stadtteil Sadr City in Bagdad sprengt sich ein Attentäter in die Luft. Mehr 30 Menschen sind tot.

WERBUNG

Bei einem Anschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad hat ein Selbstmordattentäter mindestens 36 Menschen mit in den Tod gerissen. Der Angreifer sprengte sich in dem vor allem von Schiiten
bewohnten Viertel Sadr-City im Osten Bagdads mit einem Fahrzeug in die Luft, wie Augenzeugen berichteten. Mehr als 60 Menschen wurden verletzt.

Erst am Wochenende wurden bei mehrenen Anschlägen in Bagdad mindestens 30 Menschen getötet. Mehrere Attentäter hatten außerdem einen Kontrollpunkt der Sicherheitskräfte südlich der Stadt Nadschaf angegriffen. Zunächst hatten die Angreifer das Feuer eröffnet, anschließend hätten sich zwei Angreifer mit Sprengstoffwesten in die Luft gesprengt. Die Anschläge in Bagdad ereigneten sich auf einem belebten Markt. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu den Anschlägen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die Kriege des französischen Präsidenten

20 Jahre US-Invasion in den Irak

USA: Blinken will Spannungen im Nahen Osten entschärfen