Eilmeldung

Gegner von CETA protestierten in Straßburg

Gegner von CETA protestierten in Straßburg
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Gegner des Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Union und Kanada begleiteten die Abstimmung im Europaparlament mit Protestaktionen.

“Die Unzufriedenheit über diesen Vertrag ist weit verbreitet”, so ein Demonstrant. “Den einfachen Menschen und der Umwelt bringt er keinerlei Vorteile, die multinationalen Konzerne hingegen profitieren davon.” “Keine Rede von Handel”, meint eine junge Frau. “Es geht um Menschenrechte, Demokratie und die Umwelt. Das Abkommen schadet kleinen und mittelgroßen Unternehmen, der Gesundheit und der Erziehung.”

An diesem Donnerstag wird Kanadas Premierminister Justin Trudeau in Straßburg erwartet, wo er vor dem Europaparlament sprechen wird.

“Die Aktivisten beabsichtigen, den Druck auch während des Ratifizierungsprozesses aufrechtzuerhalten, selbst wenn das Abkommen in Teilen bereits im April in Kraft treten kann”, erläutert unsere Korrespondentin Isabel Marques da Silva.

Das Ratifizierungsverfahren durch sämtliche Mitgliedsstaaten könnte noch Jahre in Anspruch nehmen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.