Eilmeldung

Irak: Tote nach Bombenanschlag in Bagdad

Irak: Tote nach Bombenanschlag in Bagdad
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Explosion einer Autobombe sind in einem schiitischen Vorort der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 15 Menschen getötet und 50 weitere verletzt worden. Seit Tagen demonstrieren dort Tausende Anhänger des schiitischen Geistlichen Moktada al-Sadr. Der Kleriker und seine Anhänger fordern vor den für September geplanten Regionalwahlen die Bildung einer unabhängigen Wahlkommission und politische Reformen.

Die zunächst friedlichen Proteste eskalierten am Samstag, als eine Gruppe versuchte, die Absperrung zur gesicherten Zone des Regierungsgebäudes zu durchbrechen. Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen wurden mindestens fünf Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.