Eilmeldung
This content is not available in your region

Juncker: Briten kommt der EU-Austritt teuer zu stehen

euronews_icons_loading
Juncker: Briten kommt der EU-Austritt teuer zu stehen
Schriftgrösse Aa Aa

Der geplante Austritt aus der EU wird Großbritannien nach Ansicht des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker sehr viel Geld kosten.

“Die Briten sollten wissen, sie wissen es bereits, dass der Austritt nicht billig, nicht kostenlos ist”, sagte Juncker im belgischen Parlament, das ihn eingeladen hatte. “Die Briten müssen die Verpflichtungen erfüllen, die sie eingegangen sind und daher wird die Rechnung – locker ausgedrückt – gepfeffert ausfallen.” Erst vor Tagen hatte Juncker erklärt, er glaube nicht, dass der Austritt innerhalb der angepeilten zwei Jahre gelingen werde.

Die britische Premierministerin Theresa May rechnet mit einer endgültigen Abstimmung des Parlaments in London über das Brexit-Gesetz Anfang März. May will Brüssel bis spätestens Ende März über den Austrittswunsch ihres Landes informieren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.