Eilmeldung

Trump-Anhänger zweifeln an Unabhängigkeit von FBI-Chef Comey

Trump-Anhänger zweifeln an Unabhängigkeit von FBI-Chef Comey
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ermittlungen um mögliche russische Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahl spalten die USA.
FBI-Präsident Comey hatte am Montag bestätigt, der Geheimdienst prüfe Verbindungen zwischen Donald Trump und Russland.

Auf einer von Trumps wahlkampfähnlichen Auftritte in Kentucky äußerten seine Anhänger Zweifel an der Unabhängigkeit des FBI-Chefs. Weil er von Barack Obama ins Amt geführt worden war, sei wie alle Demokraten unglaubwürdig, sagte ein Besucher in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Trump ging bei seiner Rede in Kentucky nicht auf die Kontroverse ein. Er hatte den Verdacht, mit Russland zu paktieren, zuvor auf Twitter als Fake-News bezeichnet. Weiter im Raum stehen seine unbelegten Vorwürfe, im Wahlkampf von seinem Vorgänger Barack Obama und den Geheimdiensten abgehört worden zu sein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.