Richie Porte hat die 71. Ausgabe der Tour de Romandie gewonnen

Richie Porte hat die 71. Ausgabe der Tour de Romandie gewonnen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach fünf Etappen lag der Australier 21 Sekunden vor dem Engländer Simon Yates.

WERBUNG

Nach fünf Etappen lag der Australier 21 Sekunden vor dem Engländer Simon Yates. Das abschließende Zeitfahren war ein Fall für Primož Roglič. Der frühere Skispringer aus Slowenien war Schnellster auf den 17,9 Kilometern durch Lausanne. Lennart Kämna war als bester Deutscher auf Rang Acht gefahren. Völlig daneben ging die Tour für Chris Froome. Der Engländer wartet weiter auf seinen ersten Saisonerfolg. Dieses Rennen sollte als Vorbereitung auf die Tour-de-France dienen. Froome will im Sommer seinen vierten Tour-de-France-Sieg einfahren. Der schnellste Deutsche der Tour de Romandie war Emanuel Buchmann auf Platz 10.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tour de Romandie: Roglic gewinnt Etappe 1

Schwerer Sturz auf Königsetappe: Radprofi Gino Mäder (26) muss bei Tour de Suisse reanimiert werden

Hart und hoch: US-Läufer triumphieren beim Ultra-Trail du Mont-Blanc