Ältester Mann der Welt stirbt mit 146 - er überlebte alle seine Kinder

Ältester Mann der Welt stirbt mit 146 - er überlebte alle seine Kinder
Von Kirsten Ripper mit REUTERS
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der älteste Mann der Welt ist auf der Insel Java in Indonesien beerdigt worden.

WERBUNG

Der älteste Mann der Welt ist auf der Insel Java in Indonesien beerdigt worden. Seinen eigenen Angaben zufolge war Großvater Gotho vor 146 Jahren – am 31. Dezember 1870 – geboren.

Zuletzt hatte der Mann, der seine vier Frauen, zehn Geschwister und alle Kinder überlebte, kaum noch etwas gegessen oder getrunken.

Der Enkel des Mannes, der eigentlich Sodimedjo hieß, erklärte auf der Trauerfeier, sein Großvater habe die Provinz Sragen, in der er lebte, weltweit bekannt gemacht.

Der Enkel zeigt sich vom Tod des Opas überrascht. Großvater Gotho hatte noch am Tag vor seinem Tod gesagt, er wolle einen Spaziergang machen. Doch dann starb er um 17 Uhr Ortszeit.

Mitte April war in Italien Emma Morano gestorben – auch sie galt als der älteste Mensch der Welt – vor allem weil es in Indonesien erst seit 1900 ein Register von Geburtsurkunden gibt.

Emma Morano ist tot – sie war 117 und der älteste Mensch der Wetl https://t.co/9vdLScOs1y

— euronews Deutsch (@euronewsde) April 15, 2017

Sodimejo aka Mbah Gotho finally passed away on 146 years old https://t.co/DAV00bZ6tSpic.twitter.com/4pg2VvOgYL

— News24XX (@News24Xx) May 1, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

25 kg schwer: Kleines seltenes Sumatra-Nashorn geboren

Geflüchtete Rohingya stoßen in Indonesien auf Abweisung

Flaggenparade: Warmlaufen für den indonesischen Unabhängigkeitstag