Klimatagung in Bonn: Zittern vor Trumps Entscheidung

Klimatagung in Bonn: Zittern vor Trumps Entscheidung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Veranstaltung in der früheren bundesdeutschen Hauptstadt gilt als Vorbereitung auf die Weltklimakonferenz, die im November an Ort und Stelle stattfindet.

WERBUNG

In Bonn hat die jährliche Klimatagung der Vereinten Nationen begonnen. Die Veranstaltung gilt zugleich als Vorbereitung auf die Weltklimakonferenz, die im November ebenfalls in der ehemaligen bundesdeutschen Hauptstadt stattfindet. Zu den Themen gehört ein mögliches Aussteigen der USA aus dem Klimaabkommen, das 2015 in Paris geschlossen wurde.

“Die USA spielen eine große Führungsrolle auf der Welt. Sollten sie sich aus der Vereinbarung zurückziehen, können wir diese wohl nicht mehr umsetzen”, sagt Umweltaktivist David Burns von der National Wildlife Federation.

US-Präsident Donald Trump will bis Ende dieser Woche eine Entscheidung treffen, ob sein Land beim Klimaabkommen mitmachen wird oder nicht. Die Absichtserklärung wurde von 195 Staaten unterzeichnet, die sich darin zu dem Ziel bekennen, die Erderwärmung verglichen mit der vorindustriellen Zeit auf einen Wert von unter zwei Grad Celsius zu beschränken.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine, Altmunition und Windkraft: Das planen die Ostsee-Anrainer

Sichereheitskonferenz in Albanien: Selenskyj bittet Balkanländer um Hilfe

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan