Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frankreichs frischgebackener Präsident Emmanuel Macron (39) will Vertrauen zurückgeben

Frankreichs frischgebackener Präsident Emmanuel Macron (39) will Vertrauen zurückgeben
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Sonntag ist der neue Präsident von Frankreich Emmanuel Macron (39) in einer feierlichen Zeremonie in Paris in sein Amt eingeführt worden. Er übernimmt das höchste Amt im Staat vom Sozialisten Francois Hollande, der anders als sonst in Frankreich üblich nicht mehr zur Wiederwahl angetreten war. Macron ist das jüngste Staatsoberhaupt des Landes.

In seiner ersten Rede als Präsident sagte Emmanuel Macron, der als Wirtschaftsliberaler gilt, er wolle den Franzosen das Vertrauen zurückgeben. An seinen im Wahlkampf gesteckten Zielen will Macron festhalten.

Macron hatte nicht bei der internen Wahl der sozialistischen Partei mitgemacht, sondern hatte erst vor einem Jahr seine eigene Bewegung “En Marche” gegründet.

Vor einer Woche hatte Macron die Stichwahl gegen die rechtsextreme Marine Le Pen vom “Front National” mit 63 Prozent der Stimmen gewonnen. Am Samstag hatte sich der neue Präsident mit einem Selfie von seinem Wahlkampfteam verabschiedet.