Saudi-Arabien: Journalist wegen Religionsbeleidigung bestraft

Saudi-Arabien: Journalist wegen Religionsbeleidigung bestraft
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Weil König Salman in einem Artikel göttliche Eigenschaften zugesprochen hatte, ist ein saudischer Journalist suspendiert und bestraft worden.

WERBUNG

In Saudi-Arabien ist ein Journalist wegen Religionsbeleidigung bestraft worden – nicht etwa, weil er gegen Gott gelästert, sondern König Salman in einem Artikel göttliche Eigenschaften zugesprochen habe. Das berichteten saudische Medien am Sonntag.
Demnach hatte der Journalist der Tageszeitung Al Jazirah in seinem Artikel die Aktion des Königs gelobt und ihn als denjenigen bezeichnet, der “vergibt” aber auch “schwer bestraft” und damit Gott gleichgesetzt. Dies ist nach der in Saudi-Arabien geltenden strengen wahhabitischen Auslegung des Islam verboten.
König Salman habe persönlich die Anweisung gegeben, den Autor des Artikels zu suspendieren und zu bestrafen, weil er die “Einzigartigkeit Gottes” infrage gestellt habe.

#العرب;|إعلام #السعودية; يقتحم اللامعقول.. صحافي يشبه الملك سلمان بالمولى عز وجل.#رمضان_جريدي_العنزي_يشرك_باللهhttps://t.co/xdXcK4VQl1; pic.twitter.com/ojpXmsj5o6

— صحيفة العرب (@AlArab_Qatar) July 1, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trauer in Serbien: Vermisste Zweijährige mutmaßlich getötet

XXL-Drogen-Razzia: Mehr als 190 Festnahmen in ganz Frankreich

Schweden: Vier Terrorverdächtige festgenommen