EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Türkischer Minister darf nicht nach Österreich

Türkischer Minister darf nicht nach Österreich
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Der Wirtschaftsminister der Türkei Nihat Zeybekci darf nicht nach Österreich einreisen.
Das meldet die Agentur REUTERS an diesem Montagmorgen.
Der Minister wollte an einer Gedenkveranstaltung für den Putschversuch in der Türkei vor einem Jahr teilnehmen. Die österreichischen Behörden haben aber ein “anlassbezogenes” Einreiseverbot verhängt.

Im Vorfeld des Verfassungsreferendums in der Türkei hatte es Streit zwischen Wien und Ankara um Auftritte von türkischen Politikern in Österreich gegeben – wie in Deutschland und anderen EU-Ländern.

Zuvor hatten bereits die Niederlande türkischen Ministern die Einreise verweigert. In Rotterdam war im März 2017 die türkische Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya daran gehindert worden, einen Wahlkampfauftritt abzuhalten. Das führte zu diplomatischen Verstimmungen zwischen den Niederlanden und der Türkei. Die Ministerin sprach bei ihrer Rückkehr nach Ankara von einer bitteren Nacht.

Austria has barred Turkish Economy Minister Nihat Zeybekci from entering the country to attend July 15 event. https://t.co/PeopA5YNnt

— Has Avrat (@hasavrat) 10. Juli 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tumulte im Parlament: Türkei will Problem streunender Hunde lösen

Anfeindungen und Haftbefehl: Türkischer Youtuber flieht nach einem Auftritt

Spanien: Präsident Erdogan trifft sich mit König Felipe VI.