EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Brexit: neue Grenzen, altes Leid?

Brexit: neue Grenzen, altes Leid?
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Republik und Nordirland wollen keine neue Grenze zwischen EU und dem Königreich, damit nicht alte, blutige Konflikte nicht wieder aufbrechen

WERBUNG

Der neue Regierungschef der Republik Irland Leo Varadkar hat in Nordirland “einzigartige Lösungen” eingefordert, unter anderem eine spezielle Zollunion. Er fordert den Bruch mit der britischen Brexit-Agenda und pragmatische Lösungen: zum Beispiel könnten andere, neue Institutionen als der europäische Gerichtshof gemeinsame Belange zu klären. 14 Monate bleiben noch bis zum Stichtag, wenig Zeit für das, was es zu verhandeln gilt.

Leo Varadkar, irischer Premierminister: “Jeder Aspekt des täglichen Lebens in Nordirland wird betroffen sein: ihre Jobs und ihre Wirtschaft, die Grenze, die Rechte der EU Bürger. Die Rechte der Grenzpendler, Forschungsfinanzierung, Handel, Landwirtschaft, Energie, die Fischerei, die Luftfahrt, Tourismus, der öffentliche Dienst, und die Liste ist noch nicht zu Ende…”

Auch Arlene Foster, die Chefin der nordirischen DUP, von deren Wohlwollen Theresa Mays Regierung abhängt, will den weichen Brexit. Die EU war ein Garant dafür, dass Gewalt der Vergangenheit angehört. Noch ist die Grenze offen, nach dem Brexit trennt sie Grossbritannien von der EU. Eine Grenze wie früher fürchten beide irischen Länder, sie schade allen und vielleicht wäre sie der Ursprung für neue Gewalt.

DUP privately accepts #Brexit is ‘economic disaster’ for Ireland, Conor Murphy claims https://t.co/dP4Ccjl1pKpic.twitter.com/r52nYKlGjB

— The Irish News (@irish_news) July 31, 2017

An ally of Theresa May is told to stop moaning as the Brexit quarrel over Ireland escalates https://t.co/xuniqz58MJpic.twitter.com/afQYSGgYXt

— Bloomberg Brexit (@Brexit) August 1, 2017

Important Northern Ireland voice heard in Brexit talks, says Leo Varadkar in first visit as Taoiseachhttps://t.co/uBY3zzMqNqpic.twitter.com/45EVEvAQfL

— Belfast Telegraph (@BelTel) August 4, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Simon Harris: Zweistaatenlösung im Nahen Osten ist der Weg zum Frieden

"Wir können zwischen Palästina und der Hamas unterscheiden" – Irischer Premier exklusiv bei Euronews

Kritik an Irlands Regierung wegen Asyl-Krise