Zehn Jahre Haft wegen Vergewaltigung für einflussreichen Guru

Zehn Jahre Haft wegen Vergewaltigung für einflussreichen Guru
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Über 100.000 Anhänger des Gurus waren extra zur Urteilsverkündung nach Panchkula gereist. Bei Ausschreitungen gab es bereits Dutzende Tote.

WERBUNG

Der wegen Vergewaltigung zweier Anhängerinnen verurteilte indische Guru Gurmeet Ram Rahim Singh muss für zehn Jahre hinter Gitter. Das berichteten indische Medien übereinstimmend.

Der Richter war per Hubschrauber in den nordindischen Ort Rohtak nahe der Hauptstadt Neu Delhi geflogen worden, wo Ram Rahim seit seiner Verurteilung in Haft saß. Damit sollten erneute Ausschreitungen verhindert werden.

Mehr als 100.000 Anhänger des extravaganten 50-jährigen Gurus waren zu der Urteilsverkündung am vergangenen Freitag in den Ort Panchkula gekommen und randalierten anschließend. Dabei kamen dort 32 Menschen
ums Leben, sechs weitere starben im rund 250 Kilometer entfernten Sirsa, wo die Sekte von Ram Rahim beheimatet ist. Mehr als 250 Menschen wurden verletzt.

Nach der Verkündung des Strafmaßes werden neue Zwischenfälle befürchtet. Die Sekte von Ram Rahim hat nach eigenen Angaben 60 Millionen Mitglieder.

Zehn Jahre Haft für selbsternannten Guru https://t.co/AC6v7fAgPO

— DW (Deutsch) (@dw_deutsch) 28. August 2017

Ein «Heiliger» vor Gericht: Indischer Guru wegen Vergewaltigung zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt – Proteste be… https://t.co/uKZZBYOPm1

— Presse- & Mediennews (@Medien_News) 28. August 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hindu-Tempel auf Ruinen einer Moschee eingeweiht

Indien: Modi weiht umstrittenen Hindu-Tempel mit blutiger Geschichte ein

Endlich frei nach 17 Tagen: Alle 41 Arbeiter aus eingestürztem Tunnel in Indien befreit