Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Vergleich in Bildern: Texas vor und nach Sturm Harvey

Vergleich in Bildern: Texas vor und nach Sturm Harvey
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach Sturm Harvey erlebt der US-Bundesstaat Texas die schlimmsten Überflutungen seiner Geschichte.

Zahlreiche Rettungskräfte kämpfen gegen die Wassermassen, und ein Ende der starken Regenfälle ist erst für das Ende der Woche angekündigt.

Zehntausende Menschen sind obdachlos, zahlreiche Haushalte ohne Strom und Trinkwasser.

Auch eine Pipeline wurde bei dem Sturm beschädigt.

Straßenzüge gleichen Seen, Autobahnen sind unbefahrbar. Wie sich die Region verändert hat, wird im Vorher-Nachher-Vergleich deutlich.

Eine Autobahnbrücke der ‘Interstate 45’ im texanischen Houston gleicht einem See.


Ein Müllwagen bringt Flutopfer in Sicherheit. Dickinson, Texas.


Rettung per Luftkissenboot. Dickinson, Texas.


Die Hauswand des Fairfield Inn and Suites Hotels wurde von Sturm Harvey entrissen. Rockport, Texas.


Statt mit dem Auto bewegt sich so mancher nun mit dem Paddel fort. Dickinson, Texas.