"Empörend"- UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketentest

"Empörend"- UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketentest
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der UN-Sicherheitsrat in New York hat Nordkoreas jüngsten Raketentest einstimmig als "empörend" verurteilt.

WERBUNG

Nach dem erfolgreichen Start einer nordkoreanischen Mittelstreckenrakete am Dienstag über den Norden Japans hinweg in Richtung Pazifik stehen die Zeichen auf Eskalation. Das nordkoreanische Staatsfernsehen zeigte einen “äußerst zufriedenen” Machthaber Kim Jong Un, der angeblich weitere Raketenversuche plane. Allen Protesten zum Trotz. Der UN-Sicherheitsrat verurteilte den jüngsten Raketentest noch am Dienstag in einer Sondersitzung einstimmig als “empörend”.

China rief unterdessen alle Seiten zur friedlichen Beilegung des Konflikts auf. Dies sei eine der wichtigen Aufgaben des Sicherheitsrates, so der chinesische Außenminister Wang Yi . Eine Rückkehr zum Dialog, so schnell wie möglich. Alle betroffenen Parteien sollten jegliche Sprache und Handlungen vermeiden, die die Situation verschärfen könnten,

Das höchste UN-Gremium, der Sicherheitsrat, rief Pjöngjang auf, konkrete Schritte zu ergreifen, um die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel zu verringern. In der Erklärung wurde nichts über mögliche neue Sanktionen geäußert, die Bestehenden müssten aber strikt umgesetzt werden.

Nordkorea-Konflikt – Kim Jong Un bezeichnet Rakete über Japan als “Vorspiel” https://t.co/mGeJAZVgbH

— FOCUS Online (@focusonline) 30 août 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Am Kippunkt": UNRWA geht das Geld aus - Arbeit in Nordgaza eingestellt

Israel zeigt mutmaßliche Hamas-Tunnel unter UN-Einrichtungen, Offensive geht weiter

Peking feiert den Beginn des Jahrs des Drachen