Jupp Heynckes zum 4. Mal Bayerntrainer?

Jupp Heynckes zum 4. Mal Bayerntrainer?
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 72-jährige Ex-Profi bestätigt Gespräche mit dem FC Bayern München.

WERBUNG

Anscheinend sind nur noch Detailfragen offen – Das Comeback von Trainer Jupp Heynckes zum FC Bayern München scheint so gut wie sicher. Dass der 72- Jährige die Münchner bis Saisonende übernehmen soll, wurde bereits gestern gemeldet. Heynckes bestätigte gegenüber der “Rheinischen Post (Freitagausgabe) Gespräche mit dem deutschen Fußballrekordmeister FC Bayern München: “Es ist noch nichts klar oder in trockenen Tüchern. Ich muss das Ganze zunächst mal analysieren. Schließlich sind viereinhalb Jahre vergangen, seit ich bei Bayern aufgehört habe, und der Fußball hat sich weiter verändert.” Einen Zeitpunkt für eine Entscheidung nannte er nicht

In der Bundesliga liegt der Titelverteidiger derzeit fünf Punkte hinter Spitzenreiter Dortmund, in der Champions League blamierten sich die Bayern vor Kurzem mit einem 0:3 bei Paris Saint-Germain. Danach wurde Coach Carlo Ancelotti gefeuert. Erfahrene Spieler wie Arjen Robben und Franck Ribéry sollen sich massiv beschwert haben.

Und am Ende holt er noch mindestens das Double – und dann gucken wieder alle schön doof aus der Wäsche. #Heynckes

— Gianni Costa (@_giannicosta) 4. Oktober 2017

Jetzt soll der Rückgriff auf Altbewährtes die Mannschaft wieder stärken: Heynckes hat zwar seit 2013 keinen Verein mehr betreut und wäre einer der ältesten Trainer der Bundesligageschichte. Der Weltmeister von 1974 trainierte die Münchner dafür bereits dreimal, gewann mit ihnen bei seinem bis dato letzten Engagement 2013 das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League und ist eng mit Präsident Uli Hoeneß befreundet.

Der Moment 2013 in Hoeneß’ Büro, als #Heynckes gesagt wurde, dass es nicht weitergehe beim FC Bayern: https://t.co/E44wvXcs5u

— Markus Feldenkirchen (@MFeldenkirchen) 5. Oktober 2017

Nichts gegen #Jupp#Heynckes, aber damit ist der Verein am Ende, kein Plan für die Zukunft. Völlige Kapitulation. Ulis & Freunde. Heftig.

— Michi (@HGKP18) 4. Oktober 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zum Saisonende: Bayern München wirft Thomas Tuchel raus

Sexgeräusche bei EM-Auslosung in Hamburg

Deutschland bei der Heim-EM gegen Schottland, Ungarn und Schweiz