Neun Jahre Haft für Fußballer Robinho

Neun Jahre Haft für Fußballer Robinho
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Der brasilianische Fußballspieler Robinho ist wegen des Vorwurfs der Gruppenvergewaltigung in Italien zu neun Jahren Haft verurteilt worden.

Robinho war früher beim AC Mailand; inzwischen spielt er bei Atlético Mineiro in Brasilien. Er ist auch hundertfacher Nationalspieler.

Das Gericht in Mailand urteilte, Robinho habe 2013 zusammen mit fünf anderen Männern in einer Disko eine Frau vergewaltigt.Dazu machten sie demnach die Frau betrunken und wehrlos.

Robinho bestreitet das und will das Urteil anfechten. Zu dem Prozess war er nicht erschienen. Auch bei einem endgültigen Schuldspruch würde Brasilien ihn nicht ausliefern.

Robinhos mutmaßliche Mittäter, ebenfalls Brasilianer, sind nicht auffindbar; ihr Prozess ist daher ausgesetzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

G7 will eingefrorene russische Gelder zur Unterstützung der Ukraine nutzen

Gerüchte in Brüssel: Mario Draghi könnte EU-Kommissionschef werden

Italiens Sozialdemokraten werfen EVP "Flirt" mit Rechtsextremen vor