EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

12 Millionäre in Frankreichs Regierung - Umweltminister hat 9 Fahrzeuge

Nicolas Hulot
Nicolas Hulot Copyright REUTERS/Charles Platiau
Copyright REUTERS/Charles Platiau
Von Kirsten Ripper
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vieldiskutiert in Frankreich sind die Besitztümer der Minister, die ihren Reichtum offenlegen mussten.

WERBUNG

Frankreichs Umweltminister Nicolas Hulot ist in die Negativschlagzeilen geraten. Der Mann, der den Kampf gegen den Klimawandel anführen soll, besitzt laut französischen Medien neun Fahrzeuge - darunter einen BMW in der Bretagne und einen Land Rover auf Korsika.

Doch neben den Autos diskutieren die Franzosen auch über den Reichtum der Regierenden: 12 Minister sind Millionäre.

Die reichste Ministerin im Kabinett Macron ist Arbeitsminsiterin Muriel Penicaud, sie war zuvor Personalchefin bei Danone und verfügt über 7,5 Millionen Euro.

Nicolas Hulot darf 7,3 Millionen Euro sein eigen nennen.

Erziehungsminister Jean-Michel Blanquer meint, seine Kollegen, die Karriere gemacht hätten, hätten auch hart gearbeitet, die Regierungsmannschaft spiegle die Gesellschaft wider, da sei nichts schockierend.

Der "ärmste" Minister ist für das Budget zuständig, Gerald Darmanin hat nur 10.000 Euro auf seinem Konto.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Europas Grüner Deal im Dämmerschlaf?

Nachhaltig begraben: CO2-freundlicher Grabstein aus Dänemark

Tag der Erde: 1421 Tonnen Plastikmüll aus einem Fluss in Guatemala geholt