Eilmeldung

Schildkröte im Drogennetz

Schildkröte im Drogennetz
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Diesen erschütternden Fund machte die US-Küstenwache Ende November vor Florida: Eine Riesenschildkröte, gefangen in einem Gewirr aus Schnüren und suspekten Paketen. Dabei handelte es sich, wie jetzt bekannt wurde um Drogen, genauer gesagt Kokain, insgesamt 800 Kilogramm im Wert von 53 Millionen Dollar - umgerechnet 44 Millionen Euro.

Offenbar waren die Pakete von Drogenschmugglern mit Schnüren an Bojen befestigt worden, in denen sich dann die Schildkröte verhedderte.

Nach Angaben der Küstenwächter konnte das Tier befreit und wieder ins Meer zurückgelassen werden. Sie fanden die Schildkröte während einer 68-tägigen Mission vor Floridas Küste, bei der insgesamt 6700 Kilogramm Kokain beschlagnahmt und 24 Personen verhaftet wurden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.