Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien: rund 13 Millionen Menschen von Armut bedroht

Sie lesen gerade:

Brasilien: rund 13 Millionen Menschen von Armut bedroht

Brasilien: rund 13 Millionen Menschen von Armut bedroht
Schriftgrösse Aa Aa

Durch wachsende Armut in Brasilien, dem größten Land in Latein Amerika, sind mehr und mehr Menschen von Obdachlosigkeit und Hunger bedroht. Viele von ihnen, wie die junge Mutter Agatha Lorane, werden Weihnachten wahrscheinlich hungrig und auf der Straße verbringen. Sie und ihr neun Monate altes Baby Perola haben nicht genug Geld um sich Essen zu kaufen.

Mit diesem Schicksal ist sie nicht alleine.

Obwohl die Zahl der Arbeitslosen in Brasilien kürzlich gesunken ist, sind immer noch rund 13 Millionen Menschen in dem Land mit über 200 Millionen Einwohnern arbeitslos – viele von ihnen leiden an Armut. Somit ist Brasilien, das 2014 vom Welthungerprogram der Vereinten Nationen von seiner Welthungerkarte entfernt wurde, gefährdet erneut in die Liste aufgenommen zu werden.

Auch Agatha hofft bald wieder einen neuen Job zubekommen um sich Essen für sich und ihr Baby leisten zu können. Bis dahin wird sie auf der Straße Kerzen verkaufen.