EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Zugang zum Taj Mahal soll beschränkt werden

Zugang zum Taj Mahal soll beschränkt werden
Copyright 
Von euronews.net redaction euronews.net mit AFP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die indische Regierung will den Zugang zum Taj Mahal beschränken. Damit soll gegen die Abnutzung des Baus vorgegangen werden.

WERBUNG

Die indische Regierung will die Besucherzahl am Taj Mahal verringern. Damit soll gegen die zunehmende Abnutzung des Marmormausoleums vorgegangen werden, heißt es.

Betroffen sind allerdings nur inländische Besucher, genauer gesagt: deren Eintrittskarten.

Sie erhalten Tickets nämlich für umgerechnet 52 Cents, während Ausländer rund 13 Euro zahlen. Künftig sollen pro Tag nur noch maximal 40.000 der günstigen Karten verkauft werden.

Inder können den Taj Mahal allerdings weiterhin mit den teuren Tickets besichtigen.

Pro Jahr besuchen rund acht Millionen Menschen das Bauwerk in Agra, das im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Neben den vielen Besuchern setzt auch die Luftverschmutzung dem Taj Mahal zu.

Seit 1983 ist der Bau Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Taj Mahal: Kampf gegen Umweltschäden

Indien: Modi für dritte Amtszeit in Folge vereidigt

Wahl der Superlative in Indien: 970 Millionen Menschen wählen neuen Regierungschef