"Operation: 12 Strong": 12 Mann gegen Al-Kaida

"Operation: 12 Strong": 12 Mann gegen Al-Kaida
Copyright REUTERS/Andrew Kelly
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die wahre Geschichte der Horse Soldiers: Die zwölfköpfige US-Eliteeinheit wurde kurz nach 9/11 in geheimer Mission nach Afghanistan geschleust.

WERBUNG

Mehr als 16 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September erzählt ein Film die wahre Geschichte der Horse Soldiers. Die zwölfköpfige Spezialeinheit wurde in geheimer Mission nach Afghanistan geschleust, um die Taliban und al-Qaida zu bekämpfen.

Chris Hemsworth spielt den jungen Kommandeur der Truppe. Er und seine Mitspieler ließen sich beim Dreh von den ehemaligen Elitesoldaten beraten. "Sie sprachen so offen über das Geschehene und gaben uns hundert Prozent Einblick in ihre Erlebnisse, das war sehr inspirierend. Sie erzählten ihre Geschichten mit großer Demut, uneigennützig, ohne zu übertreiben. Sie taten ganz einfach ihren Job."

Regie führte der Däne Nicolai Fuglsig. Es sei ein Film über Zusammenhalt, sagt er. "Es ist eine großartige Geschichte, die erzählt werden musste. Gerade in diesen Zeiten, in denen versucht wird, uns zu spalten. Mit diesem Film wollen wir versuchen, die Menschen zu einen.

"Operation: 12 Strong" kommt Anfang März auf die deutschsprachigen Leinwände.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

22 Jahre nach 9/11: Gedenken an die Opfer, Angehörige fordern Gerechtigkeit

20 Jahre Haft: Zwei afghanische Guatanamo-Häftlinge kommen frei

IS-Miliz bekennnt sich zu tödlicher Kirchenttacke in Istanbul