Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mindestens 33 Tote bei erneuten Kämpfen in der Demokratischen Republik Kongo

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Mindestens 33 Tote bei erneuten Kämpfen in der Demokratischen Republik Kongo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei erneuten Kämpfen zwischen den Volksgruppen der Lendu und Hema in der Provinz Ituri im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen.

Infolge der jüngsten Auseinandersetzungen sind im Grenzgebiet zu Ruanda und Uganda tausende Menschen auf der Flucht.