EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Slowakei: Zehntausende demonstrieren erneut gegen Regierung

Slowakei: Zehntausende demonstrieren erneut gegen Regierung
Copyright REUTERS/Radovan Stoklasa
Copyright REUTERS/Radovan Stoklasa
Von Euronews mit dpa, reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Demonstranten forderten unter anderem eine gründliche und unabhängige Untersuchung des Mordes an dem Enthüllungsjournalisten #JanKuciak und seiner Verlobten.

WERBUNG

Vor rund eineinhalb Monaten wurden der Enthüllungsjournalist Jan Kuciak und seine Verlobte Martina Kusnirova in der Slowakei ermordet. In der Hauptstadt Bratislava und in anderen Städten haben am Donnerstag erneut Zehntausende Menschen gegen die slowakische Regierung protestiert. Sie forderten unter anderem die Absetzung des Polizeichefs Tibor Gaspar und eine Aufklärung der Bluttat, die im Februar statt fand.

"Wir fordern eine unabhängige Untersuchung des Mordes an Jan Kuciak und Martina Kusnirova. Sowie eine unabhängige Untersuchung aller Fälle, an denen Jan mit Beteiligung eines internationalen Teams gearbeitet hat", forderte Juraj Seliga, ein Organisator der Demonstration in Bratislava.

Der noch nicht aufgeklärte Doppelmord sorgt seit Wochen in der Slowakei für eine innenpolitische Krise. Langzeit-Regierungschef Robert Fico und Innenminister Robert Kalinak waren im Zuge von Massenprotesten im Land zurückgetreten. Das reiche aber nicht aus, um das Vertrauen der Menschen in die Politik wieder herzustellen, so die Demonstranten. Die neue Regierung unter dem Sozialdemokraten Peter Pellegrini habe fast alle Minister von Ficos bisheriger Dreiparteienregierung übernommen.

Der 27-jährige Investigativjournalist Kuciak hatte über Verbindungen der italienischen Mafia und Geschäftsleuten bis in höchste Regierungskreise recherchiert. Nach Polizeiangaben wurden der Journalist und seine Verlobte im Stil einer Hinrichtung in ihrem Haus erschossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Journalistenmord: Slowakischer Polizeipräsident tritt zurück

Mordfall Kuciak: Zehntausende fordern Neuwahlen

Desinformation in der Slowakei: ein abschreckendes Beispiel für die EU