EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Catania in Italien: Die Stadt der Rettungsboote

Die Hafenstadt Catania ist Anlaufstelle für Such- und Rettungsboote.
Die Hafenstadt Catania ist Anlaufstelle für Such- und Rettungsboote. Copyright REUTERS/Zoubeir Souissi
Copyright REUTERS/Zoubeir Souissi
Von Philipp Lippert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Euronews-Korrespondentin Annelise Borges wird in der sizilischen Hafenstadt Catania gemeinsam mit der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" ablegen.

WERBUNG

Bisher sind in diesem Jahr schon mehr als 600 Menschen bei dem gefährlichen Versuch gestorben, das Mittelmeer zu überqueren. Die, die es geschafft haben, werden in die italienische Hafenstadt Catania gebracht. Von diesem Hafen aus starten einige Nicht-Regierungsorganisationen ihre Such- und Rettungsaktionen. Euronews-Korrespondentin Annelise Borges wird hier gemeinsam mit "Ärzte ohne Grenzen" an Bord eines Schiffes gehen, um zu verstehen, welche Arbeit die Ehrenamtlichen auf See leisten und um zu erfahren, wie es ist, die gefährlichste Fluchtroute der Welt zu überqueren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

An Bord eines Flüchtlings-Rettungsbootes

Etwa 60 Tote im Mittelmeer - allein am Wochenende

Mehr als 80 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet