Facebook: Neues Datenschutzproblem

Facebook: Neues Datenschutzproblem
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Softwarefehler sei schuld, dass im Mai private Nachrichten von 14 Millionen Nutzern öffentlich geworden seien. Das Problem sei behoben, teilte das Unternehmen mit.

WERBUNG

Facebook hat wieder ein Problem mit Nutzerdaten, diesmal geht es um private Nachrichten von 14 Millionen Usern, die im Mai mehrere Tage öffentlich wurden. Ursache sei laut Facebook ein Softwarefehler gewesen, den habe das größte Social-Media Unternehmen der Welt aber schon behoben. Beiträge, die auf "nur Freunde" oder "Freunde von Freunden" beschränkt waren, wurden für alle Facebooknutzer sichtbar. Alle Betroffenen sollen informiert werden.

Das Problem kommt für Facebook zur Unzeit, gerade erst hatte sich die Aufregung um die letzten Datenskandale gelegt. Die hatten Facebook-Chef Mark Zuckerberg genötigt, Fehler einzugestehen und sich zu entschuldigen. Zum einen wurden Nutzerdaten zum Profiling von Wahlwerbung benutzt, dann kam heraus, dass persönliche Daten an Mobiltelefonhersteller gegeben wurden, darunter die chinesischen Unternehmen Huawai und ZTE.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU setzt weltweit Maßstäbe im Datenschutz

Cambridge Analytica schließt nach Facebook Datenskandal

Kampf gegen Fake News: EU ermittelt gegen Meta, TikTok und X