Salvini besucht Tripolis

Salvini besucht Tripolis
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ziel des Besuchs, bei seinem libyschen Amtskollegen Abdusalam Ashour ist es, gegen die illegale Einwanderung vorzugehen und das Land in wirtschaftlichen, technischen und kulturellen Bereichen zu unterstützen.

WERBUNG

Der italienische Innenminister und Vize-Ministerpräsident Matteo Salvini ist zum ersten Mal zu Gast in Tripolis.

Ziel des Besuchs, bei seinem libyschen Amtskollegen Abdusalam Ashour ist es, gegen die illegale Einwanderung vorzugehen und das Land in wirtschaftlichen, technischen und kulturellen Bereichen zu unterstützen.

"Die Europäische Union stellt 3 Milliarden Euro für die Verteidigung der Ostgrenze der Türkei, eines außereuropäischen Landes, bereit. Unsere libyschen Freunde stellen die gleiche Forderung für eine ebenso konkrete Maßnahme. Wir reden nicht über Migranten aus Libyen, sondern über die Länder südlich von Libyen".

Der Chef der fremdenfeindlichen Lega fährt seit Amtsbeginn vor rund einem Monat einen harten Kurs gegen Migranten.

"Mal sehen, ob sich Europa daran erinnert, das noch immer ein Schiff voller Migranten in maltesischen Gewässern kreuzt. Es wartet offensichtlich darauf, in einem Hafen begrüßt zu werden. Wir bekräftigen es, mit allem Respekt, es wird kein italienischer Hafen sein".

Unterdessen spitzt sich die Lage auf dem blockierten deutschen Rettungsschiff "Lifeline" mit rund 230 Migranten an Bord zu.

Eine Schlechtwetterfront könnte für die Flüchtlinge an Bord lebensgefährlich werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Libyen: Westen verurteilt "Eskalation der Gewalt"

"Lifeline" darf in Malta anlegen