Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Danzig: Wildschweine machen es sich zwischen Wohnblocks bequem

Von Euronews
euronews_icons_loading
Danzig: Wildschweine machen es sich zwischen Wohnblocks bequem
Schriftgrösse Aa Aa

Das ist einer der jüngsten Bewohner dieses Vororts im polnischen Danzig. Eine ganze Familie Wildschweine hat sich zwischen den Wohnblöcken dieser Neubausiedlung niedergelassen, und lebt friedlich im Schatten einer großen Fichte.

Angst vor den wilden Schweinen haben die wenigsten, nicht selten werden die neuen Nachbarn gefüttert, Möglicherweise ein Grund dafür, warum sich die Tiere dort so wohl fühlen.

Das Einfangen der Tiere oder Verjagen durch Böller scheiterten - Jagen ist in Polen in dicht besiedeltem Gebiet verboten. Die Wohnungsgenossenschaft hat sich nun darauf beschränkt, Zettel zu verteilen. Sie rufen die Anwohner dazu auf, die Tiere nicht zu füttern.

"Die Anwohner sollten die Wildschweine nicht füttern. Das ist falsch, denn sie sind wilde Tiere, die sich selbst Nahrung in ihrem natürlichen Lebensraum suchen müssen. Ein Wildschwein ist kein Haustier", sagt diese Frau.

Immer wieder geraten Wildschweine, die ihr Unwesen in Städten treiben, in die Schlagzeilen. Trotz kontinuierlicher Bejagung entwickeln sich ihre Bestandszahlen weiter nach oben.