EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Heldenhund" von Amatrice vergiftet

Kaos und sein Herrchen
Kaos und sein Herrchen Copyright Screenshot
Copyright Screenshot
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Rettungshund Kaos wurde mit Schneckengift getötet. Das Tier war nach dem schweren Erdbeben von Amatrice als "Heldenhund" gefeiert worden.

WERBUNG

Die Trauer in Italien ist groß, Tierschützer sind schockiert: Unbekannte sollen den Rettungshund Kaos mit Schneckengift getötet haben. Das Tier wurde in Italien als "Heldenhund" gefeiert: Es hatte nach einem schweren Erdbeben im August 2016 in Amatrice Verschüttete aus den Trümmern gerettet.

Fast 300 Menschen kamen bei der Katastrophe in Mittelitalien ums Leben, das Beben der Stärke 6,2 zerstörte ganzen Gemeinden. Mehr als 2.000 Menschen halfen bei der Rettungsaktion in der Region - mit Unterstützung von Rettern auf vier Pfoten.

So wurde der Polizeihund Leo sogar vom Papst in Empfang genommen. Auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Italiens ehemaliger Ministerpräsident Matteo Renzi lobten Leo für seine Dienste.

Kaos Herrchen Fabiano Ettorre erhielt viel Zuspruch über die sozialen Netzwerke.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italien: Zweites Staatsbegräbnis in Amatrice

Amatrice in Bildern: Vor und nach dem Beben

Polnische Bergsteiger in den italienischen Alpen gerettet