EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Ruhani kritisiert Trumps Iran-Politik

Ruhani kritisiert Trumps Iran-Politik
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der iranische Präsident Hassan Ruhani macht die Iran-Politik des US-Präsidenten Donald Trump für das Attentat mitverantwortlich.

WERBUNG

Bei einem Anschlag auf eine Militärparade in der iranischen Stadt Ahwas sind nach offiziellen Angaben 25 Menschen getötet worden, mehr als 60 Menschen wurden verletzt.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani macht die Iran-Politik des US-Präsidenten Donald Trump für das Attentat mitverantwortlich.

"Es sind die USA, die all diese kleinen Söldnerländer in der Region unterstützen. Die Amerikaner provozieren diese Länder und die Amerikaner sorgen für die notwendigen Bedingungen, um diese Verbrechen zu begehen".

Wenige Stunden nach der Tat in Ahwas, im Westen Irans, bekannte sich der sogenannte "Islamische Staat" zu dem Anschlag. Für die sunnitische Terrormiliz ist der schiitische Iran ein Erzfeind.

Nach Angaben der staatlichen Agentur IRNA sind beim Anschlag nicht nur Soldaten unter den Opfern, sondern auch Zivilisten, unter ihnen Kinder.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dänemark vermutet Iran hinter Anschlagsversuch

UN-Generaldebatte: Trump attackiert Iran, Teheran kontert

Nach Attentat: Iran und USA weisen sich gegenseitig Schuld zu