Eilmeldung

Eilmeldung

Radikale Waldschützerin: Shiva im Hambacher Forst

Sie lesen gerade:

Radikale Waldschützerin: Shiva im Hambacher Forst

Radikale Waldschützerin: Shiva im Hambacher Forst
Schriftgrösse Aa Aa

Shiva glaubt nicht, dass unsere Demokratie gut funktioniert. Sie will mehr Mitsprache, fordert echte Mitbestimmung. Deshalb lebt sie seit Monaten im Hambacher Forst. Die junge Frau will unerkannt bleiben, erklärt aber bereitwillig, warum sie sich an den Protesten beteiligt:

"RWE ist ein großer Energiekonzern, der viel Geld hat. Der hat die Kohle und will die Kohle. Es ist gegen das Gesetz, was wir hier tun. Es ist nach dem Grundgesetz ein Kampf mit illegalen Mitteln. Das Gelände, auf dem wir sitzen, gehört RWE. Die haben dieses Gebiet, das als Naturschutzgebiet erklärt werden müsste, aufgekauft. Beschädigt man einen Bagger, kann man eine ähnliche Strafe bekommen, wie wenn man einen Menschen angreift. Ich finde, das sollte ganz klar getrennt werden, denn das sind verdammt noch mal nur Baumaschinen. Aber Gewalt gegenüber anderen Lebewesen oder Menschen würde von mir nie ausgehen."