EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Russischer Außenminister: "Beziehung zu USA auf Tiefpunkt"

Russischer Außenminister: "Beziehung zu USA auf Tiefpunkt"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Russlands Außenminister Lawrow hat die USA in eine Rede bei den Vereinten Nationen scharf kritisiert: Er hat den Vereinigten Staaten unter anderem vorgeworfen, sich nicht an internationale Abmachungen zu halten.

WERBUNG

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat die USA in einer Rede bei den Vereinten Nationen scharf kritisiert: Die Beziehung zwischen Russland und den Vereinigten Staaten sei auf einem absoluten Tiefpunkt. Lawrow warf den USA unter anderem vor, sich nicht an internationale Abmachungen zu halten.

Zusammenarbeit gegen Terror auf Eis

"Der einseitige Rückzug der USA vom Atomdeal widerspricht der Resolution 2231 des UN-Sicherheitsrates, zumal der Iran seine Verpflichtung vollständig erfüllt", erklärte der russische Außenminister.

"Nun kommt noch hinzu, dass man weder bei einem Vertrag zum Stopp von Waffentests noch bei der Einrichtung einer Nuklearwaffen-freien Zone Fortschritte macht. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um das Atomabkommen aufrecht zu erhalten."

Lawrow kündigte zudem an, dass Russland die Zusammenarbeit bei der Terrorismusbekämpfung auf Eis legen will.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Militäranalytiker: Bald wieder Wettrüsten

Atomabkommen: Israel wirbt in Berlin und Paris erfolglos für Aufkündigung

Lawrow will Atomabkommen mit Iran einhalten