Eilmeldung

Eilmeldung

Freudenfeier und Protest bei größter Demo am Hambacher Forst: 10 Fotos und Tweets

Freudenfeier und Protest bei größter Demo am Hambacher Forst: 10 Fotos und Tweets
@ Copyright :
REUTERS Wolfgang Rattay
Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach der Gerichtsentscheidung, durch die die Rodung des Hambacher Forst gestoppt wird, sind bei strahlendem Sonnenschein laut den Veranstaltern etwa 50.000 Umweltschützer gekommen, um den Rodungsstopp zu feiern und für den Kohleausstie zu protestieren. "Es ist die mit Abstand größte Demo, die das Rheinische Braunkohlerevier je gesehen hat", freute sich Dirk Jansen, Geschäftsführer des BUND Nordrhein-Westfalen.

Tausende waren in Bussen und Zügen angereist, viele Teilnehmer mussten kilometerweit laufen, bevor sie demonstrieren konnten.

Obwohl es verboten ist, rief die Gruppe "Ende Gelände" dazu auf, neue Baumhäuser im Hambacher Forst zu bauen. Einige Protestierende kamen auch schon mit Holzhütten zur Demonstration. Die Polizei hatte in den vergangenen Wochen die 86 Baumhäuser, in denen einige Aktivisten seit sechs Jahren lebten, abgerissen.

Etwa 100 Aktivisten drangen in der Nähe vom Hambacher Forst den Braunkohle-Tagebau vor. Der Energiekonzern RWE hielt daraufhin zu ihrem Schutz einen der riesigen Bagger an, die dort eingesetzt werden.

Die Aktie des Energiekonzerns war am Freitag nach der Gerichtsentscheidung deutlich gefallen.

Das Oberverwaltungsgericht Münster hatte einen vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Forst verfügt. RWE wollte in den kommenden Monaten mehr als die Hälfte des verbliebenen Waldes fällen, um dort Braunkohle abzubauen. Bei der Kundgebung wurde aber nicht nur für den Erhalt des 12 000 Jahre alten Waldes demonstriert, sondern auch für einen schnellen Kohleausstieg.

"Wir brauchen jetzt ein Kohleausstiegsgeset",, forderte die Grünen-Co-Chefin Annalena Baerbock: "Da ist vor allem die Bundesregierung in der Pflicht."

REUTERS/ Wolfgang Rattay
Auf dem WEg zur DemoREUTERS/ Wolfgang Rattay

.

REUTERS/Wolfgang Rattay
Lachende GesichterREUTERS/Wolfgang Rattay

..............