Eilmeldung

Eilmeldung

Kiss: Abschiedskuss mit Zunge

Sie lesen gerade:

Kiss: Abschiedskuss mit Zunge

Kiss: Abschiedskuss mit Zunge
Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Rocker von Kiss gehen ein letztes Mal auf Tournee - 45 Jahre nach der Gründung der Band. Ein letztes Mal Bühnenspektakel nach Kiss-Art, mit der charakteristischen Kriegsbemalung, versteht sich.

„Wir fühlen uns großartig, der Band ging es nie besser", sagt Gitarrist Paul Stanley. „Nach viereinhalb Jahrzehnten drehen wir eine Ehrenrunde. Wir reisen um die Welt, um unseren Anhängern zu danken, mit ihnen einen tollen Abend zu verleben und ihnen noch einmal zu zeigen, weshalb sie zu uns 45 Jahre treu waren. Den Jüngeren wollen wir zeigen, was sie in all den Jahren verpasst haben. Wir würden das am liebsten für immer tun und so lange wir noch gut darin sind. Denn das sind wir noch immer. Aber jetzt ist es an der Zeit, dieses Kapitel zum Abschluss zu bringen", so Stanley.

Der Startschuss der Abschiedstour fällt Ende Januar im kanadischen Vancouver, den Schlusspunkt setzt Anfang Dezember ein Konzert in Auckland in Neuseeland. Dazwischen kommt Kiss auch nach Deutschland, Österreich und die Schweiz - sozusagen für ein Abschiedsküsschen, aber ein sehr lautes.

Mehr dazu Cult