Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

8 Tote nach Spezialeinsatz in Gaza

Palästinenser sitzen auf den Überresten eines zerstörten Gebäudes
Palästinenser sitzen auf den Überresten eines zerstörten Gebäudes -
Copyright
REUTERS/Suhaib Salem
Schriftgrösse Aa Aa

Beim Einsatz einer israelischen Spezialeinheit im Gazastreifen sind ein israelischer Offizier und mehrere Palästinenser getötet worden.

Nach Angaben der palästinensischen Gesundheitsbehörde wurden sieben Palästinenser getötet und sieben weitere verletzt.

Der Vorfall ereignete sich nahe Chan Junis im südlichen Teil des Gazastreifens.

Die Spezialeinheit soll dort einen Hamas-Kommandeur getötet haben, woraufhin es zu einem Schusswechsel gekommen sei. Nach Darstellung der Hamas sollen anschließend israelische Kampfjets die Gegend beschossen haben, um den Soldaten den Rückzug zu ermöglichen.

Hamas-Kämpfer feuerten daraufhin 17 Raketen in Richtung Israel, von denen drei durch das Raketenabwehrsystem Iron Dome abgefangen werden konnten. Das teilte die israelische Armee mit.

Der Vorfall schürt nun Befürchtungen, dass sich der Konflikt zwischen Israel und der Hamas wieder erhitzen könnte.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu reiste früher als geplant aus Frankreich zurück, wo er an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag zum Ende des Ersten Weltkriegs teilgenommen hat.