Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Melania Trump (49) blieb gar nicht über Nacht im extrem teuren Hotel in Toronto

Melania Trump (49) blieb gar nicht über Nacht im extrem teuren Hotel in Toronto
Copyright
REUTERS/Benoit Tessier/Pool
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Schon nach ihrer Afrika-Reise hatte First Lady Melania Trump für einige Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Anfang November berichteten Medien, eine Nacht im Hotel in Kairo habe 95.050 Dollar (mehr als 83.000 Euro) gekostet. Melania Trump ist bekannt für ihre exklusive Kleidung, die sie zuweilen gegen günstigere Modelle eintauscht, aber ihre Reisekosten, für die amerikanische Steuerzahler aufkommen, sorgen für einigen Ärger.

Für eine Tagesreise nach Toronto habe Melania Trump 174.000 Dollar (fast 152.000 Euro) gezahlt, berichtet Quartz. Das Magazin zählt detailliert auf, wie die 49-Jährige den Tag in Kanada verbracht hat:

- Ankunft in Toronto am Morgen, 20-minütiges Treffen mit Prince Harry im Sheraton-Hotel,

- Zusammenkunft mit behinderten US-Sportlern, die an den von Prinz Harry organisierten "Invictus Games" teilnehmen. Melania Trump hält eine etwas mehr als einminütige Rede.

- Treffen mit Regierungschef Justin Trudeau und dessen Familie, sie sehen sich zusammen die Eröffnungsveranstaltung der "Invictus Games" von einer VIP-Suite aus an.

- Kurz nach Mitternacht fliegt die First Lady zurück in die USA.

Im Hotel Sheraton übernachtet hat Melania Trump nicht, dennoch wurde eine Rechnung von fast 200.000 Dollar allein an Hotelkosten bezahlt.

Die Sprecherin der First Lady versucht, die Unsumme damit zu erklären, dass Melania Trump gezwungen sei, Sicherheitspersonal, ein medizinisches Team und Kommunikationsleute mitzunehmen. Dadurch entstünden Kosten, für die die First Lady nicht verantwortlich sei.

Warum die Zimmerpreise im Hotel um ein Vielfaches teurer sind, als auf der Internetseite des Sheraton Toronto. Das hat die Sprecherin bisher nicht erklärt.

Auch bei dem Hotel in Kairo hatten Journalisten, die von der US-Delegation bezahlten Preise mit den im Internet angezeigten verglichen, und riesige Unterschiede festgestellt.

------------