Eilmeldung

Eilmeldung

Departementsverteilung im Bundesrat

Sie lesen gerade:

Departementsverteilung im Bundesrat

Departementsverteilung im Bundesrat
@ Copyright :
Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Wahl ist vor der Departementsverteilung: Karin Keller-Sutter (FDP) und Viola Amherd von der CVP sind neu in den Schweizer Bundesrat eingezogen, doch welche Aufgabengebiete werden die Nachfolger von Doris Leuthard beziehungsweise Johann Schneider-Ammann übernehmen?

Ein ungeschriebenes Gesetz besagt: Die Dienstältesten kommen zuerst an die Reihe. Sollten sich die sieben Mitglieder nicht einigen können, müsste abgestimmt werden. Präferenzen äußerten weder Keller-Sutter noch Amherd. Als wahrscheinlich gilt, dass der dienstälteste Bundesrat Ueli Maurer an der Spitze des Finanzdepartements bleibt und Ignazio Cassis weiterhin für auswärtige Angelegenheit zuständig ist.

Keller-Sutter hat auf Kantonsebene Erfahrung im Justiz- und Polizeidepartement, verfügt aber ebenso über Wirtschaftskompetenzen und hat sich ebenso einen Namen in Fragen der Sozial- und Gesundheitspolitik gemacht.

Die Justiz liegt Amherd als Notarin und Rechtsanwältin nahe, auch das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation erscheint möglich.