Brexit: Theresa May will offenbar erneut mit der EU verhandeln

Brexit: Theresa May will offenbar erneut mit der EU verhandeln
Copyright REUTERS/Toby Melville
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die für morgen geplante Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus ist - laut einem Experten der BBC - abgesagt und auf einen nicht genannten Termin verschoben.

WERBUNG

Die britische Regierungschefin will neu mit der EU in Brüssel verhandeln. Das erklärte ein sogenannter "Junior Minister" laut Reuters.

Die für morgen geplante Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus wird vermutlich abgesagt - und auf einen nicht genannten Termin verschoben. Die britische Premierministerin Theresa May wird um 16 Uhr 30 im Parlament eine Erklärung abgeben.

Das berichtet die BBC unter Berufung auf Kabinettsmitglieder.

An Montag Morgen hatte es eine Telefonkonferenz der Regierung gegeben. Schon zuvor war über eine Verschiebung des Termins spekuliert worden.

Gleichzeitig bleibt der Nachrichtensender Skynews dabei, dass die Abstimmung laut der Sprecherin von Theresa May morgen stattfinden soll.

Es wird damit gerechnet, dass die Premierministerin keine Mehrheit für den mit der EU ausgehandelten Brexit-Deal bekommt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jeremy Corbyn: "Natürlich will ich Großbritannien nicht zu einem schlechteren Ort machen"

Unbeliebter Brexit-Deal

Gehören die Falklandinseln zu Großbritannien? Neue Umfrage zeigt, dass die Meinungen in Europa auseinandergehen